7-schritte-video-kurs-schritt-2 1

Video Kurs  Tierkommunikation
>> Schritt 2

Willkommen beim zweiten Teil meines Tierzeichen Online-Kurses …

Vielleicht hast du dich über den ersten Schritt (Lektion 1) ein wenig gewundert. Warum ist eine bewusste und wertschätzende Einstellung zu Tieren so wichtig für die Tierkommunikation? Seltsam… – wenn man beginnt, sich zu diesem Thema, intensive Gedanken zu machen, kommt schon einiges an Merkwürdigkeiten zu Tage, nicht wahr? Es ist, als würdest du in deinem Inneren einen alten Schrank voller Glaubenssätze durchwühlen, aus dem du einige verstaubte, in die Jahre gekommene Schätze herausholst und dann feststellst, dass sie dir nicht mehr dienlich sind. Vielleicht belasten sie dich sogar. Mein Rat: Wirf alten Ballast weg! Egal ob es sich um alten Plunder handelt oder um Einstellungen, Meinungen oder Überzeugungen. Du kannst nur wachsen, indem du in dir aufräumst und ausmistest!

Damit sind wir beim 2. Schritt meines Emailkurses.

Schritt 2 – Glaube an deine eigenen Fähigkeiten

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Wie kannst du dir neue nützliche Glaubenssätze aneignen?

  • Durch häufiges Bejahen (Affirmieren) der erwünschten Fähigkeit und zwar so lange, bis es zur Manifestation kommt.
  • Durch Festhalten und bewusstes Anerkennen deiner Erfolge (auch der kleinsten Erfolge), z.B. in einem Erfolgstagebuch.
  • Durch regelmäßige Beschäftigung mit deinem Ziel (Lesen, Üben etc.).

Aufgabe zu Schritt 2:

  •  Lege dir ein Heft zum Thema Tierkommunikation lernen zu. Darin notierst du dir als erstes deine wichtigsten Ziele für die Tierkommunikation.
  • Finde deine eigenen Worte für diese Ziele!
  • Deine Ziele sollten klar formuliert, in der Zeitform Präsenz und vor allem positiv ausgedrückt werden.
  • Diese Ziele kannst du wie eine Affirmationen behandeln und häufig lesen, schreiben, nachfühlen.

Ziele definieren, Glaubenssätze optimieren und affirmieren (PDF)

Beispiele:

  • Mein Empfangskanal für die Kommunikation mit Tieren ist frei und offen.
  • Ich kann innerlich hören, was Tiere mir mitteilen möchten.
  • Botschaften von Tieren höre ich, sobald die Situation dafür geeignet ist.

Viel Freude bei diesen Übungen! Wir sehen uns dann wieder bei Lektion 3.

Bis dahin wünsche ich dir eine gute Zeit!
Deine

7-schritte-video-kurs-schritt-2 2