Tierkommunikation lernen

Tierkommunikation lernen nach Plan mit Pia Mayen

 

Warum eigentlich Tierkommunikation lernen?
Inzwischen ist die Tierkommunikation in aller Munde. Viele schwören darauf, andere halten sie für Fake oder Geldmacherei. Die Wahrheit liegt in der Mitte. Denn auch, wenn Tierkommunikation unbestreitbar funktioniert, so ist sie (noch) nicht für jeden geeignet. Hier gebe ich dir meine Sicht auf die Tierkommunikation.

Mein Ziel: Ich zeige dir die Tierkommunikation

Ich heiße Pia Mayen und habe bereits vor einigen Jahren die Tierzeichen Akademie gegründet. Ich habe mir zum Ziel gemacht, dir hier auf meiner Website dabei zu helfen, Tierkommunikation zu lernen. Oder vielmehr, die telepathische Wahrnehmung bei dir zu reaktivieren. Denn ob du es glaubst oder nicht, alle Menschen und Tiere können sich auf diese Weise verständigen und besitzen die Anlagen dazu, die allerdings meist im Zuge der zunehmenden Kopflastigkeit der westlichen Menschen verschüttet wurde.

Zur Reaktivierung der inneren Wahrnehmung, auch stille Sprache genannt, gehört ein Lernprozess, bei dem du innerlich ruhig wirst und lernst, deine eigene, kreisende Gedankenflut zu stoppen! Du wirst auf diesem Weg feststellen, welch‘ eine Wohltat das ist. :-)

Manche nennen das Meditation, ich nenne es lieber Entspannungsübungen. Diese sind übrigens generell so hilfreich und gesund, dass sie nicht nur in jahrtausendealten Lehren empfohlen, sondern auch zur Heilung von psychosomatischen Erkrankungen von manchen Krankenkassen bezahlt wird.

Tierkommunikation ist nicht nur mit dem Erlernen von meditativen Zuständen und telepathischen Wahrnehmungszuständen verbunden, sondern auch damit, innerlich offen und aufnahmefähig für die Botschaften und Gefühle eines anderen Lebewesens zu werden. Du lernst, dich mit anderen Lebewesen aktiv zu verbinden!

Du lernst bei der Tierkommunikation nicht nur, die stille Sprache der Tiere der vernehmen, sondern auch, Menschen und Tieren besser zuzuhören.

Die jeweiligen Botschaften, die du dann mithilfe deiner inneren Wahrnehmung erfahren hast, lernst du darüber hinaus respektvoll zu übermitteln. Du entwickelst dich zur BotschafterIn der Tiere und erweiterst dabei deinen eigenen geistigen Horizont enorm. Eine allumfassende, bedingungslose Liebe und Wertschätzung zu Tieren und eine gefühlte Verbundenheit mit der Natur sind dabei dein Rüstzeug.

Coach von Mensch und Tier

Als TierkommunikatorIn wirst du automatisch zum Coach jener Menschen, die dich bitten, mit ihren Tieren zu kommunizieren, um mehr über sie zu erfahren oder um Hilfe bei Problemlösungen zu erhalten. Hierbei erlernst du auch die wichtigsten Fähigkeiten, die jeder Berater oder Coach benötigt, egal in welcher Branche.

Hierbei ist es sehr wichtig, feinfühlig, ehrlich und wertschätzend zu bleiben. Mit diesen persönlichen Qualitäten wirst du für andere Menschen zu einer überaus sehr wertvollen Instanz werden. Erfolgreiche TierkommunikatorInnen werden schnell weiterempfohlen und können sich nach einer Weile vor Aufträgen oft gar nicht mehr retten. Denn der Markt ist auch leider übersäht mit unseriösen oder einfach unfähigen Anbietern… Das ist allerdings ein Phänomen, das man in allen Branchen findet. Z.B. in der Ärzteschaft.

Wenn du lernst, mit Tieren zu sprechen, wirst du auch lernen, dich effektiv von negativen Energien abzugrenzen. Das führt dazu, dass du mehr Energie zur Verfügung hast und weniger verstrickt bist. Du ruhst mehr und mehr in dir selbst und mit der Zeit wird dich nichts mehr so schnell umhauen. Negative Informationen aus dem Außen können dich nicht mehr in einen unkontrollierten oder emotional schwachen Zustand bringen. Du gehst vom Mitleid in die Empathie, was ein viel kraftvollerer Zustand ist.

Tierkommunikation zu erlernen bedeutet einen enormen Entwicklungsprozess zu absolvieren! Die Voraussetzung dafür ist natürlich, dass du gleichzeitig an deinem eigenen Wachstum arbeitest.

Und all dies kann man in einem relativ überschaubaren Zeit- und Finanzaufwand aus sich machen, wenn man einige Voraussetzungen wie Motivation, Liebe zu Tieren und ein wenig Geduld zum Üben mitbringt. Leider wird auf vielen Tierkommunikation-Websites überhaupt nichts Konkretes dazu geschrieben. Das in den Büchern geteilte Wissen ist dagegen zwar oft sehr ausführlich, aber es ist nicht so leicht anwendbar, weil Bücher oft wenig Anregung zur Übung bieten.

Ich möchte hier gern eine Lücke schließen und dir Wissen, Beispiele und Techniken zum Tierkommunikation lernen anbieten. Für den Einstieg biete ich dir hier viele kostenlose Informationen sowie einen E-Mail Kurs an. Alles Weitere findest du auf meinem Blog oder auf meiner Facebook-Seite. Gern kannst du dich zu einem meiner Kurse anmelden, in denen wirst du intensiv begleitet und individuell betreut. 

  1. Schritt:Melde dich bei meinem kostenlosen E-Mailkursan.
  2. Schritt:Lies meine Blogbeiträgeund Fallbeispiele zur Tierkommunikation. Hier ist ein informativer Blogbeitrag auf meiner anderen Website zum Thema Tierkommunikation lernen.
  3. Schritt:Lies 1-2 gute Bücher zum Thema Tierkommunikation lernen
  4. Schritt:Abonniere meine Facebook Seite
  5. Schritt:Besuche einen Tierkommunikation Kursoder entscheide dich vielleicht sogar für eine Ausbildung zur Tierkommunikatorin!
  6. Schritt:Suche dir Gleichgesinnte und hilfsbereite Tierfreunde für den Austausch und zum Üben bei deinem Projekt Tierkommunikation lernen